Crowdsourcing mit Streetspotr: Das Geld liegt auf der StraßeUnterwegs Geld verdienen

Mit der Smartphone App Streetsportr können Nutzer unterwegs an ihrem Ort nach kleinen Aufgaben suchen und mit dem Erledigen Geld verdienen. Michael Praetorius und Anatol Locker haben Dorothea Utzt von Streetspotr in die Isarrunde eingeladen, um die Anwendung genauer vorzustellen.

 

Die Crowdsourcing-Anwendung listet Aufgaben ein einem Ort, die Firmen oder Institutionen gelöst haben möchten. Lösen Nutzer alleine oder gemeinschaftlich die Aufgabe, können sie damit auch Geld verdienen.

 

Die Entwickler und Gründer von Streetspotr könnt ihr am 20.Februar auf der Local Web Conference in Nünrnberg kennenlernen.



Links zum Thema

streetspotr.com
Streetspotr macht als erste deutsche App Crowdsourcing mobil, lokal und sozial. Durch die ständige Verfügbarkeit von hunderttausenden Smartphones in ganz Europa bildet sich eine Gemeinschaft, welche jederzeit und überall kleine Jobs ausführen kann. Auf der einen Seite profitieren die unterschiedlichsten Unternehmen und Gemeinden von der Flexibilität, Unmittelbarkeit und Ortsbezogenheit von Streetspotr - die User erhalten andererseits für jeden gut ausgeführten Job eine finanzielle Entlohnung.


Schreib einen Kommentar
Crowdsourcing mit Streetspotr: Das Geld liegt auf der Straße

Live und unterwegs

Die Isarrunde & Spreerunde ist mit dem mobilen Studio unterwegs und begelitet innovative Events und Persönlichkeiten. 

Beliebte Isarrunden & Spreerunden

Ausgewähtle Videos der Münchner und Berliner Talkrunden


Anzeige