Goldmedia Studie zu Location Based Services in DeutschlandProf Dr Klaus Goldhammer

Tags:

Ein explosionsartiges Wachstum geolokalisierter Dienste in Deutschland konnte Prof. Dr. Klaus Goldhammer in der im Auftrag der BLM erstellten Studie "Location-based Services Monitor 2014" feststellen: In drei Jahren stieg die Zahl von 95 auf 927 Anbieter. Dabei befinden sich die meisten LBS-Angebote in Bayern. Auch die LBS-Gesamtumsätze hätten sich 2014 um 40% auf 97 Mio. Euro gesteigert. Bei den Angeboten dominierten die Mobilitäts-Apps mit rund 60%, Social-Apps erreichten dagegen nur noch 5,5% Marktanteil. Ein Drittel aller Location-based Apps auf dem Markt sind kostenlos. Die Lieblings-LBS-Dienste der Nutzer stammen laut LBS-Monitor 2014 aus den Themenbereichen Shopping-Infos, Preisvergleiche und Coupons.



Live und unterwegs

Die Isarrunde & Spreerunde ist mit dem mobilen Studio unterwegs und begelitet innovative Events und Persönlichkeiten. 

Beliebte Isarrunden & Spreerunden

Ausgewähtle Videos der Münchner und Berliner Talkrunden


Anzeige